Piment

Piment

Als Christoph Kolumbus und Konsorten durch die Welt schipperten, entdeckten sie nicht nur die Antillen, sondern dort auch kleine rötlichbraune Beeren. Die hielten sie fälschlicherweise für Pfeffer. Zunächst eine große Freude, denn Pfeffer war damals ungefähr so wertvoll wie Gold. So bekam das Gewürz auch seinen irreführenden Namen: Piment stammt vom spanischen „pimienta“ – was nichts anderes bedeutet als Pfeffer.

  1. Wie schmeckt Piment?
  2. Wie würze ich mit Piment?
  3. Wozu passt Piment?

Wie schmeckt Piment?

Als Kolumbus Irrtum aufflog, ließ er die Beeren des Pimentbaumes dort stehen, wo der Pfeffer also offensichtlich nicht wächst. Es sollte noch bis Mitte des 17. Jahrhunderts dauern, bis Piment seinen Einzug in die Küchen der Welt fand.

Mittlerweile ist das Aroma des Piments sehr beliebt. Es ist die Mixtur unter den Gewürzen, denn es erinnert geschmacklich gleich an mehrere davon – zum Beispiel an Muskat, Zimt, Pfeffer und Gewürznelke. Daher rührt auch die Bezeichnung „Allgewürz“.

Das Aroma ist süßlich-herb und hat eine angenehme, dezente und leicht brennende Schärfe. Genau wie Gewürznelken sorgt Piment für ein leichtes Taubheitsgefühl auf der Zunge. Frisch gemahlener Piment duftet und schmeckt übrigens intensiver als die ganzen Beeren.

Wie mariniere ich Rindersteak?

Du kannst Piment im Ganzen mitkochen, es aber auch zerstoßen oder mahlen am Ende des Kochvorganges dazugeben. Die ganzen Beeren eignen sich für eine längere Kochzeit. Stärkeres Aroma gibt das Gewürz allerdings in zerkleinerter Form ab, weshalb du mit dem Würzen vorsichtig sein solltest. Hier ist die Devise: lieber noch mal nachwürzen als zu viel Piment im Essen.

Echter Jamaikapiment hat übrigens das intensivste Aroma – hier ist beim Kochen Vorsicht die Mutter der Gewürzkiste. Dieser Piment hat nämlich einen sehr viel höheren Anteil des ätherischen Öls und Aromaträgers Eugenol als solcher aus anderen Anbaugebieten.

Wozu passt Piment?

Das süßlich-herbe und leicht scharfe Aroma von Piment passt am besten zu

  • Fleisch wie Wild und Lamm
  • winterlichen Gerichte
  • exotischen oder orientalischen Gerichten
  • traditionellem Gebäck
  • Kompott
  • Glühwein oder Rumpunsch

Piment harmoniert sehr gut mit Gewürzen, die ein ähnliches Aroma haben, wie

  • Gewürznelken
  • Zimt
  • Pfeffer
  • Ingwer
  • Lorbeer
  • Muskatnuss