🥒 Einmachen Sale¹: Spare -20% mit dem Code "EINMACHEN20" auf unsere Einmachgewürze 
FGS_Rezeptheader_NasiGoreng

Zutaten

Zutaten für vier Personen

300 g Reis, z.B. Langkornreis
500 g Hähnchenbrustfilet
4 Stück(e) Eier
1 Stück(e) Zwiebel
2 Stück(e) Knoblauchzehen
1 Stück(e) Karotten
150 g Champignons
1 Stück(e) Paprika, rot
2 Stück(e) Frühlingszwiebeln
150 g Erbsen
1 Teelöffel Ingwerpulver
1 Teelöffel Currypulver

Zubereitung

Reis nach Packungsanleitung in gesalzenem Wasser kochen und danach abgießen. In der Zwischenzeit Zwiebeln, Knoblauch und Karotten schälen. Champignons putzen, Paprika entkernen und Frühlingszwiebeln entwurzeln. Alle Zutaten in kleine Stücke schneiden.
Das Hühnerbrustfilet in mundgerechte Stücke teilen und mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Öl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen und das gewürzte Hähnchen knusprig braten. Anschließend das Fleisch aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. 

Tipp: Nutzt du einen Wok, solltest du unbedingt darauf achten, dass das verwendete Öl sehr hitzebeständig ist.
Das zuvor geschnittene Gemüse in die Pfanne geben – zuerst Zwiebeln und Knoblauch, danach das restliche Gemüse inklusive Erbsen. Anschließend den abgetropften Reis und das Fleisch in die Pfanne geben und alles zusammen anbraten.
Den gebratenen Reis mit Currypulver, Ingwer und Kurkuma würzen. Anschließend nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und Sambal Oelek abschmecken. Die Pfanne mit dem Nasi Goreng von der Platte nehmen.
Eine neue Pfanne mit Öl erhitzen. Die Eier aufschlagen und als Spiegeleier braten. Anschließend den gebratenen Reis auf die Teller geben und mit jeweils einem Spiegelei garnieren. Guten Appetit! 

Tipp: Nasi Goreng ist ein besonders vielseitiges Reisgericht. Als Zutat kannst du nahezu alles verarbeiten, was dir schmeckt oder was du vom Vortag noch übrig hast. Anstelle von Hähnchen passen zum Beispiel auch Garnelen hervorragend zu Nasi Goreng. Möchtest du Nasi Goreng vegetarisch oder vegan genießen, ist das auch kein Problem! Lass die tierischen Zutaten wie Hähnchen oder Ei einfach weg oder ersetze sie beispielsweise durch Tofu oder weiteres Gemüse!
Menü schließen

0 von 0 Bewertungen


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.