Grillaktion¹: Spare -15% mit dem Code "BBQ15" auf unser Grillsortiment 
Mahlzeit, Kochtopf, Schwein, Präsentation des Essens

Zutaten

Zutaten

3 Tomaten
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Paprikaschoten
2 Esslöffel Olivenöl
2 Sardellenfilets
300 ml Geflügelbrühe
1 Hähnchenbrust
4 Salbeiblätter
Salz
Pfeffer
3 Stängel Petersilie

Zubereitung

Als Erstes die Tomaten waschen und die Stielansätze keilförmig herausschneiden. Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, dann kalt abspülen und die Haut abziehen. Die Tomaten anschließend vierteln, entkernen und in grobe Würfel schneiden.
Als Nächstes die Zwiebeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
Die Paprikaschoten vierteln, entkernen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Die Paprikastücke darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten andünsten. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, 3 Minuten unter Rühren weiterdünsten.
Inzwischen die Sardellenfilets mit einem Messer zu einer Paste zerdrücken, mit den Tomaten in den Bräter geben und kurz andünsten. Mit der Brühe ablöschen und aufkochen lassen.
Die Haut der Hähnchenbrust vorsichtig vom Fleisch lösen und die Salbeiblätter darunter schieben.
Hähnchenbrust mit Salz und Pfeffer würzen, auf das Gemüse setzen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C, Gas: Stufe 3) auf der mittleren Schiene 40 Minuten garen.
5 Minuten vor Ende der Garzeit die Oliven in den Bräter geben. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie waschen, trockenschütteln, Blättchen abzupfen, hacken und darüberstreuen – et voilà: Das Hähnchen à la Provence ist angerichtet.
Tipp: Zum Hähnchen à la Provence schmecken Röstkartoffeln und Weißbrot besonders gut.

Menü schließen

0 von 0 Bewertungen


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.