Grillaktion¹: Spare -15% mit dem Code "BBQ15" auf unser Grillsortiment 
Wildkrautwickel1440x540px 2

Zutaten

Für die Füllung:

1 Esslöffel Butter
1 Stück(e) fein gewürfelte Zwiebel
100 g fein gehackte Champignons
300 g Wildhackfleisch
150 g Schweinehackfleisch
1 Stück(e) Ei (Größe M)
4 Esslöffel Paniermehl
1 Teelöffel Thymian gerebelt
1 Prise(n) Salz
12 Stück(e) blanchierte große Rotkohlblätter

Für die Sauce:

200 ml Wildfond
100 ml Sahne
150 ml Rotwein
2 Esslöffel Balsamicoessig
3 Esslöffel Quittengelee
3 Stück(e) Nelken ganz
6 Stück(e) Wacholderbeeren

Zubereitung

Für die Füllung die Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelwürfel und Champignons zugeben, unter Rühren 3 Minuten dünsten und anschließend etwas abkühlen lassen. Wild- und Schweinehackfleisch in eine Schüssel geben, Ei, Paniermehl, Thymian und die Champignons zugeben. Mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Die groben Mittelrippen der Rotkohlblätter entfernen und jeweils 3 Blätter überlappend übereinander legen. Die Wildhackmasse darauf gleichmäßig verteilen und aufrollen. die Rouladen in einen Bräter setzen. Den Wildfond und den Rotwein angießen. Die Gewürze grob zerstoßen und über die Roulade streuen.
Die Krauwickel mit einem Stück Alufolie bedecken und bei 190°C im Backofen etwa 50 Minuten garen. Anschließend die Krautwickel in eine Schüssel geben, warmstellen und den Fond in einen kleinen Topf sieben. Sahne zugießen, aufkochen und bis zur gewünschten Konsistenz etwas reduzieren.
Zum Schluss mit dem Essig und dem Quittengelee verfeinern. Die Sauce über die Krautwickel gießen und servieren. Als Beilage serviert man Kartoffelpüree, Spätzle oder Klöße dazu.
Menü schließen

0 von 0 Bewertungen


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.